Frische für die Füße

Im Sommer haben Ihre Füße eine Extraportion Frische verdient.

Ein frischer Artikel von Stefanie Deckers.

 

Füße machen allerhand mit. Besonders im Sommer. Die Hitze draußen feuert die Durchblutung im Inneren des Körpers an. Die Blutgefäße weiten sich. Wir schwitzen – vor allem an Körperstellen, an denen meist wenig Luftaustausch stattfindet: an den Füßen. In zu eng geschnürten Schuhen und Sandalen herrscht dann schnell ein Klima wie in den Tropen: feucht und warm. Füße schwitzen mehr als jedes andere Körperteil. Unter den Fußsohlen haben wir etwa doppelt so viele Schweißdrüsen wie unter den Achseln. Im Prinzip ist das gut so: Schwitzen ist eine körpereigene Kühlfunktion. Aber nur, wenn die Feuchtigkeit entweichen kann. Im Schuh staut sie sich, vermischt sich mit Bakterien auf der Haut und entwickelt einen eigentümlichen, käsigen Geruch. Schweißfüße sind zum Davonlaufen.

Unangenehm und peinlich, aber vermeidbar und gut zu behandeln. Mit einem erfrischenden Fußbad und natürlichen Produkten aus der Apotheke klappt’s bestimmt.

Lesen Sie auch: „Füße – Wunderwerke der Natur“ und weitere Artikel zum Thema Füße

 

Achtung: Kein kaltes Fußbad bei akuter Blasenentzündung, bei Bluthochdruck und bei Durchblutungsstörungen.

 

Fußbad

Von früh bis spät auf den Beinen gewesen? Dann ist ein Fußbad am Abend die reinste Wohltat. Auch im Sommer. Eiskaltes Wasser bringt jedoch nicht die gewünschte Erfrischung. Im Gegenteil. Kältereize regen die Durchblutung zusätzlich an. In der Folge schwitzen wir noch mehr.

Für ein Fußbad im Sommer füllen Sie lieber lauwarmes Wasser (15 bis 18 Grad) in einen Behälter, der so groß ist, dass beide Füße bequem Platz finden. Dann geben Sie die geeigneten ätherischen Öle hinzu. Pfefferminzöl enthält Menthol. Der Inhaltsstoff kühlt sofort und mildert langanhaltend Gerüche. Rosmarinöl ist ebenso gut und bringt zusätzlich den Kreislauf in Schwung. Zitrusöl hat eine Anti-Stress-Wirkung, es belebt die Sinne und macht gute Laune. Ätherische Öle sollten immer naturrein sein und dürfen niemals pur ins Fußbad. Sparsam verwenden. Wenige Tropfen sind genug. Hautverträglich werden sie in einem Gemisch mit einem Emulgator, z. B. mit Milch oder Sahne. Noch einfacher ist es mit einem Fertigpräparat aus der Apotheke. Viele Fußbad-Essenzen mit Kühleffekt enthalten Salz aus dem Toten Meer. Sehr entspannend für müde, heiß gelaufene Füße.

 

Fußbalsam

Nach dem Fußbad brauchen die Füße eine pflegende Creme, die auf die Bedürfnisse der Haut im Sommer abgestimmt ist. Aloe vera entspannt gestresste Haut und hilft, wenn die Füße im Sommer jucken und brennen. Algenextrakte spenden Feuchtigkeit und ziehen schnell ein. Tonerde, die in manchen Fußcremes enthalten ist, bindet die Feuchtigkeit und hemmt die Schweißbildung. Latschenkiefernöl kühlt und macht müde Füße munter. Füße, die zu Rissen und Schrunden neigen, werden mit ganz speziellen Pflegestoffen weich und geschmeidig. Urea (Harnstoff) verhindert das Austrocknen der Haut. Lanolin (Wollwachs) beugt Hornhautbildung vor. Olivenöl stärkt die Hautbarriere. Nur wenn die Fußhaut intakt ist, ist sie vor Fuß- und Nagelpilz geschützt. Medizinische Fußpflegeprodukte mit natürlichen Inhaltsstoffen sind in der Apotheke erhältlich.

 

Fußspray

Praktisch für zu Hause und für unterwegs. Ein Fußspray kühlt und desodoriert. Der feine Sprühnebel bringt die heiß ersehnte Erfrischung bei sommerlicher Hitze. Um typische Sommererkrankungen wie Fuß- und Nagelpilz abzuwehren, bringt ein gutes Fußspray eine desinfizierende Wirkung. Bisabolol aus der Kamille schützt vor Entzündungen und hilft, die Haut zu heilen. Panthenol macht die Haut geschmeidig und beugt Rissen in Fersen und Ballen vor. Spezielle Fußmassage- Roller bringen Pflanzenextrakte wie Arnika und Mittelmeer-Zypresse in Form von Pflegeschaum auf die gestressten Füße. Das ist Erfrischung pur!

 

 

Sprechen Sie uns auf das Thema einfach an, wir beraten Sie gern.

 

 

 

 

Naturheilkunde & Gesundheit 7/19
Text mit freundlicher Genehmigung der S & D Verlag GmbH. Das komplette “Naturheilkunde & Gesundheit” Heft bekommen Sie auch bei uns in der Apotheke.