Frühjahrsputz bei Meerschweinchen

Saubere Sache. Der Frühjahrsputz im Meerschweinchen-Zuhause: so geht’s.

Ein sauberes Gehege gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen für ein langes und gesundes Meerschweinchenleben. Mangelhafte Hygiene kann dazu führen, dass Milben und anderes Ungeziefer überhandnehmen können, die im Futterheu, in Decken und anderen Einrichtungsgegenständen des Meerschweinchen- Zuhauses leben. Diese Parasiten kommen meist dann erst zum Vorschein, wenn die Tiere durch heftiges Kratzen und Unruhe anzeigen, dass sie sich bereits infiziert haben. Und weil sich auch Kot und Urinflecken hartnäckig halten können, ist gründliche Gehegehygiene wie das regelmäßige Abfegen der Etagen, das tägliche Entfernen von Futterresten und groben Verschmutzungen und das Reinigen des Futter- und Trinkgeschirrs Pflicht. Einmal pro Woche sollte es dann richtig „zur Sache gehen“. Und so wird’s gemacht:

Step 1: ausquartieren

Weil die Nasen und Augen der kleinen Südamerikaner sehr empfindlich selbst auf für uns Menschen harmlose Putzmittel reagieren, sollten sich die Tiere während des Reinigens in einem getrennten Raum befinden. Stellen Sie deshalb zunächst den Meerschweinchenauslauf vor der Reinigungsprozedur in ein anderes Zimmer. Dann quartieren Sie die Meeris vorübergehend um.

Step 2: gründlich reinigen

Jetzt beginnt die eigentliche Arbeit: Entfernen Sie alle Einrichtungsgegenstände und entsorgen Sie die Einstreu. Waschen Sie die Käfigwanne mit klarem, heißem Wasser oder besser noch mit Essigwasser gründlich aus. Auch ein biologisch abbaubarer Umgebungsreiniger aus der Apotheke leistet gute Dienste. Denn er entfernt zuverlässig Urinflecken und andere hartnäckige Verschmutzungen. Ganz wichtig: alle Gegenstände und die Käfigwanne müssen zum Abschluss nochmals gründlich mit warmem Wasser ausgespült und abgetrocknet werden. Danach sollten Sie noch etwa eine Stunde warten, bevor Sie Ihre kleinen Hausgenossen wieder einziehen lassen. Denn dann dünstet das Meeri-Zuhause auch für die feinen Nasen der Tiere keine Gerüche der verwendeten Reinigungsmittel mehr aus.

Step 3: neu einrichten

Ist alles trocken und geruchsneutral, kann das Gehege wieder bezugsfertig gemacht werden. Bedecken Sie den Käfigboden nun mit frischer Einstreu und platzieren Sie die Schlafhäuschen der Tiere am besten wieder am gewohnten Platz. Denn ihre Rückzugsmöglichkeiten an vertrauter Stelle wiederzufinden, verschafft den Meeris Sicherheit. Spielsachen und die Futter- und Trinknäpfe können Sie bei dieser Gelegenheit neu positionieren. Das animiert die neugierigen Tiere, ihr Umfeld immer wieder aufs Neue zu erkunden. Zum Schluss kommt als Begrüßungs-Snack noch eine kleine Portion frisches, duftendes Heu dazu. Ist alles fertig eingerichtet, können die Meerschweinchen wieder zurück in ihr Zuhause gebracht werden.

Und natürlich stehen wir Ihnen gern beratend zur Seite.

Tiermagazin
Text mit freundlicher Genehmigung der S & D Verlag GmbH. Das komplette “Unsere besten Freunde” Heft bekommen Sie auch bei uns in der Apotheke.